Kartenlegen – Wahrheit oder Lüge

Es gibt unzählige Menschen, welche dem Kartenlegen vertrauen, denn die bildlich dargestellte Zukunft bzw. die bildlich dargestellten Symbole verraten eine Menge über den Menschen. Untermauert durch das Bild wird es jedoch nicht besser. In der Regel ist Kartenlegen nicht weniger als eine Versuchung zu erfahren, was etwa die Zukunft bringt. Die bildliche Untermalung der Zukunft in Form von Karten macht die Sache aber nicht “wahrer”. Vor allem ist Kartenlegen online kostenlos oder auch Kartenlegen am Telefon primär nicht empfehlenswert, da hier beinahe schon ungeniert versucht wird, die Leute für dumm zu verkaufen. Vor allem sind diese kostenlosen Angebote über den Fernseher in der Regel immer mit Kosten verbunden. Wer tatsächlich an Kartenlegen interessiert ist und der esoterischen Geschichte eine Chance gibt, sollte wenigstens darauf achten, dass er bei einem halbwegs seriösen Kartenleger bzw. einer seriösen Kartenlegerin sein Glück versucht. Ob Karten legen hingegen bei einem Profi kostenlos ist, steht in den Sternen.

Die Karten lügen nicht

KartenlegenAls die Spielkarten zu Beginn des 14. Jahrhunderts die Freizeitaktivität der Menschen einnahmen, wurde auch das Kartenlegen populär. Denn es war sehr wohl möglich, so die damaligen Magier und Wahrsager, mit der Reihung der Karten die Zukunft vorherzusagen. Im 18. Jahrhundert wurde dann das Kartenlegen mit Hilfe von okkultistischen Ideen verbessert und die sogenannten Tarot Karten entstanden. Das Tarotspiel wurde bereits im altägyptischen Reich wie auch im kabbalistischen Teil zur Anwendung gebracht und gilt mitunter als “bestes System” für Kartenlegen. Wobei das Kartenlegen, insbesondere das gratis Kartenlegen, auf Grund des Booms der Esoterik aufkam. So wollte nicht nur Jeder Kartenlegen lernen sondern auch beinahe täglich mit seiner Zukunft konfrontiert werden. Doch nur wenige sind die Bedeutung von Tarot Karten bekannt, sodass in der Regel nur Bildsymbole gedeutet werden. Ob man an das Kartenlegen glaubt oder nicht – die Karten werden mit Sicherheit nicht lügen. Wenn gelogen oder geschummelt wird, dann sind es die Kartenleger selbst, welche es nicht ganz genau mit der Wahrheit nehmen. Die Kartomantie, welche die sogenannte Zukunftsdeutung mit Hilfe der Karten darstellt, ist mit Karten zudem weitaus einfacher als mit den Karten. Es sind nämlich die bildlichen Symbole auf den Karten, welche durchwegs mit Nachdruck vermitteln, was die Karte aussagen möchte. Man glaubt dem Kartenleger auch mehr, da die Karte durch das Bild verstärkt wurde. Ein psychologischer Trick, der in der Regel nicht weniger oder mehr bewirkt als ein Vorhersagen ohne Karten. Dass Kartenleger durchwegs die Karten während des Mischens manipulieren oder andere Techniken aufweisen, um das Gegenüber zu täuschen, mag sein, ist jedoch nicht bewiesen (nur bei äußerst stümperhaften Kartenlegern).

Kartenlegen kostenlos: Vernunft & der Glaube an die Wahrheit

“Kartenlegen kostenlos”, “Wer will gratis seine Zukunft erfahren” oder auch “Die Wahrheit gratis erfahren” sind typische Slogans von Kartenlegern, welche primär “Scharlatane” sind, welche mit dem Kartenlegen Geld verdienen wollen. Auch wenn es scheinbar kostenlos angepriesen wird, so liegt die Thematik doch auf dem Verdienst, denn richtig gratis oder kostenlos ist das Kartenlegen auch bei “Scharlatanen” nicht. Vor allem das Kartenlegen mittels TV Gerät über die Telefonleitung sollte hinterfragt werden. Auch wenn Mythos, Vernunft oder auch der Glaube durchwegs immer im Weg standen und oftmals auch das rationale Denken geprägt bzw. beeinflusst haben, sollte Abstand vor Kartenlegern genommen werden, welche über das TV Gerät ihre magischen Fähigkeiten anpreisen. Natürlich gibt es in der Regel seriöse Kartenleger, welche sehr wohl oftmals mit einem glücklichen Händchen die Zukunft voraussagen, doch oftmals sind es psychologische Tricks, welche angewendet werden. Denn es sind allsagende wie nichtssagende Faktoren, die das Kartenlegen beeinflussen. Auch prominente Kartenleger, welche immer wieder für das neue Jahr zu Jahreswechsel ihre Prognosen abgeben, geben in der Regel nie stichhaltige Ereignisse an und versuchen mit weitumschriebenen Prognosen zu zeigen, dass sie sehr wohl in die Zukunft blicken können. Eine wissenschaftliche Untersuchung, ob nun Kartenlegen tatsächlich Wahrheit oder Mythos ist, oder im Endeffekt nur eine reine Geldmacherei ist, ist bislang nicht bestätigt worden, auch wenn immer wieder Wissenschaftler der Ansicht sind, dass Kartenlegen, auch Tarot Karten, primär nur darauf aus sind, die Menschen zu überzeugen, dass es irgendwann wieder besser wird.

(Un-)Realistische Wahrsagung der Kartenleger

Ein weiteres Manko beim Kartenlegen ist, dass primär nie negative Ereignisse vorausgesagt werden. Wie jeder weiß, gibt es aber immer wieder negative Ereignisse, sodass die reine positive und blumige Welt oftmals erfunden ist. Somit kann man schon sagen, dass Kartenleger meistens gute Geschichtenerzähler sind, welche es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen. So werden Karten – je nach Art und Weise des Kartenlegers – gedeutet, Hoffnung gegeben oder auch positive Entwicklungen vorhergesagt. Tatsachen, welche wohl wünschenswert sind und mit Sicherheit in den nächsten Jahren eintreffen können. Und wenn sie nicht eintreffen, dann haben sich die Karten geirrt oder es sind Faktoren eingetroffen, welche von den Karten nicht vorhergesehen werden konnten. Oder der Kartenleger hat sich einfach geirrt. Hier gibt es noch mehr Informationen zum Thema Kartenlegen.